Greenovation In the press

SWR Television broadcasts about the ZFHN

ZFHN Zukunftsfonds Heilbronn, September 20, 2018

“Die Heilbronner Zukunftsmacher – Auf der Jagd nach Startup-Unternehmen” is the title of the new SWR television report about the ZFHN Zukunftsfonds Heilbronn (...)

read article

Mooszellen bestehen Eignungstest

Transkript, 09. Februar 2018

Der weltweit erste in Moos produzierte Medikamentenkandidat hat die Phase I überstanden (...)

Artikel lesen

Greenovation gelingt der Durchbruch

GoingPublic.de, 05. Januar 2018

ZFHN-Portfoliounternehmen gelingt erfolgreicher Abschluss der klinische Phase 1 des Moos-Medikaments gegen Morbus Fabry (...)

Artikel lesen

Millionenbetrag für Moosforschung

Transkript, 23. Oktober 2017

Das von der EU geförderte Projekt Mosstech ist gestartet. Sein Ziel ist  (...)

Artikel lesen

Ralf Reski: Vom Moos in den Menschen

Gesundheitsuíndustrie BW, 24. Mai 2017

Prof. Dr. Ralf Reski betreibt Grundlagenforschung an der Universität Freiburg. Dies allein reicht  (...)

Artikel lesen

Scaling Up Progressive Expression Systems

BioPharm International, Volume 29, Issue 6, June 1, 2016

Barriers to the production of biopharmaceuticals in moss are explored (...)

read article

10 Jahre zfhn Zukunftsfonds Heilbronn

B4B BADEN-WÜRTTEMBERG, 13. November 2015

Heilbronn: Der zfhn Zukunftsfonds Heilbronn (zfhn) ist zehn Jahre nach seiner Gründung erfolgreicher (...)

Artikel lesen

Mannose receptor-mediated delivery of moss-made α-galactosidase A efficiently corrects enzyme deficiency in Fabry mice

Springer Link,  Journal of Inherited Metabolic Disease, 27.08.2015

Enzyme replacement therapy (ERT) is an effective treatment for several lysosomal storage disorders (LSDs). Intravenously infused enzymes are taken up by tissues through either the mannose 6-phosphate receptor (M6PR) or the mannose receptor (MR) (...)

read article

Greenovation: Using Moss as a Drug Production Factory

labiotech.eu, 10.07.2015

Factor H, a key component of the immune system that is missing in patients suffering from atypical hemolytic uremic syndrome (aHUS) was effectively produced in the moss Physcomitrella patens. In collaboration with the University of Freiburg, Greenovation now aims to humanize the protein to suit it for clinical use (...)

read article

Greenovation’s Moss-Made Enzyme faces up to Phase I

labiotech.eu, 12.05.2015

Greenovation, a German Biotech company based in Freiburg, has announced a phase I clinical trial application for its drug candidate moss-alpha-galactosidase (moss-aGal). This moss-made biopharmaceutical compound is intended for use as enzyme replacement therapy in patients suffering from Fabry Disease (...)

read article

Bioreaktor: Ein kleines Moos liefert komplexe Proteine

Ingenieur.de, 23.08.2013

Im Moosbioreaktor wird ein spezielles Moos kultiviert und genetisch verändert. Daraus lassen sich Proteine herstellen, die zur Behandlung menschlicher Krankheiten zunehmend an Bedeutung gewinnen. Forschungslabore und Biotechnologieunternehmen arbeiten gemeinsam an der Protein-Produktion (...)

Artikel lesen

Forschung am Moosbioreaktor

Universität Freiburg, 21.08.2013

Universität Freiburg kooperiert mit greenovation um die Produktausbeute zu verbessern (...)

Artikel lesen

greenovation melkt das Blasenmützenmoos

Badische Zeitung Online,15.08.2012

Das Freiburger Unternehmen gewinnt aus der Pflanze Proteine, die auch im Kampf gegen Krebs eingesetzt werden können / Firma ging aus der Universität hervor (...)

Artikel lesen

EPO aus Moos

LABO online, 19.07.2012

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vom Lehrstuhl für Pflanzenbiotechnologie der Universität Freiburg um PD Dr. Eva Decker und Prof. Dr. Ralf Reski sowie von der Freiburger Biotechnologiefirma Greenovation haben das Moos Physcomitrella patens gentechnisch so verändert, dass es rekombinantes menschliches asialo-EPO im Moos-Bioreaktor produziert.

„Asialo-EPO lässt sich in tierischen Zellkulturen nur schwer herstellen. Dagegen hat die gentechnische Modifikation des Mooses weder das Wachstum noch die Leistung der Pflanzen verändert. Deswegen empfehlen wir den Moos-Bio-reaktor als System der Wahl zur Herstellung dieses potenziell neuroprotektiven Proteins“, sagt Decker.

Die Anheftung der korrekten Zuckerreste an das rekombinante Protein hat Prof. Dr. Friedrich Altmann von der Universität für Bodenkultur in Wien/Österreich, belegt. Kürzlich wurde gezeigt, dass EPO bei Sauerstoffmangel in unterschiedlichen Geweben im menschlichen Körper hergestellt wird, wenn die Sauerstoffzufuhr zum limitierenden Faktor wird. In diesem Fall schützt das Hormon diese Gewebe durch die Hemmung der Apoptose, des programmierten Zelltodes in Stresssituationen. In diesem Zusammenhang bietet asialo-EPO eine potenzielle Behandlung für Hirnschlag, durch Diabetes verursachte Augenschäden sowie Schädigungen des peripheren Nervensystems.

Moos gut angelegt

Pressemitteilung der Universität Freiburg, 07.12.2011

Vertrag zwischen Freiburger Biobank der Planzenbiotechnologie, Universität Freiburg und greenovation Biotech GmbH zur Lagerung von Produktionslinien als Master Cell Bank (...)

Pressemitteilung lesen

Managing PTMs in Protein Therapeutics

GEN,15.04.2011

As more and more biopharmaceuticals move along the torturous process of development, clinical evaluation, and approval, dealing with changes to these complex protein molecules becomes increasingly paramount (...)

read article

Sein Antikörper ist der Hit

Bild der Wissenschaft, 15.03.2011

Antikörper-Therapien gegen Krebs kosten mehrere Zehntausend Euro pro Jahr. Diesen Preis wollen die Mitarbeiter der kleinen Biotech-Firma Greenovation in Heilbronn mit ihrer Plattform-Technologie senken. Sie haben ein völlig neues und ziemlich exotisches Produktionssystem für Antikörper entwickelt: Mooszellen, genauer: Zellen des Kleinen Blasenmützenmooses (Physcomitrella patens) (...)

Artikel lesen